Eine oft gestellte Frage:

Muss (oder sollte) ich für die Bereitstellung eines solchen digitalen Kundenordners eine Dienstleistungs- / Servicepauschale nehmen?

Das ist Ihre Entscheidung. Sie sind der Unternehmer und somit entscheiden alleine Sie, ob Sie den Mehrwert eines digitalen Kundenordners Ihren Kunden als kostenfreien Service anbieten oder ob Sie ihn in eine entsprechende Dienstleistungs- / Servicepauschale integrieren.
Generell gilt: alles was nichts mit Ihrer eigentlichen Tätigkeit als Versicherungsmakler, Mehrfach-Agent oder Ausschließlichkeitsvertreter zu tun hat, können Sie entsprechend einpreisen. Hierzu empfehle ich Ihnen diesen Experten-Talk mit Rechtsanwalt Jürgen Evers:

AssCompact-300x169

Eine Möglichkeit: Sie bieten Ihrem Kunden den Einblick in seine aktiven Verträge kostenfrei an. Erst wenn er Unterstützung beim Sortieren seiner Unterlagen benötigt und immer die aktuellsten Dokumente in seinem digitalen Kundenordner / digitalen Versicherungsordner haben möchte, dann kann Ihre Service- / Dienstleistungspauschale greifen.

Aus der Praxis. Für die Praxis

Gegründet wurde die diVersO GmbH 2010 von Ralf Kohl, welcher in seiner Eigenschaft als Versicherungsmakler immer wieder auf unsortierte Finanz- & Versicherungsordner gestossen ist und aus dieser Situation das Geschäftsmodell physische Ordnerverwaltung und digitale Bereitstellung entwickelt hat.

Wir entwickeln und vertreiben myDIVERSO+ als reines Kundenportal im B2B-Bereich, sind inhabergeführt und eigenfinanziert.

Unsere Anwender können sicher sein, dass wir die eingegebenen Daten nicht verwerten oder anderweitig bewerben. Dies regelt der Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung.

Ihre Daten bleiben Ihre Daten.

NUTZEN #1

#VERFÜGBARKEIT   #ORDNUNG

 

Ihr Kunde hat in seinem digitalen Kundenordner Zugriff auf all seine aktiven Verträge. Und zwar immer und überall. Einzige Voraussetzung: eine bestehende Interverbindung.

 

Er sieht auf einen Blick, wie er wo versichert ist und kann über die Mitteilungsfunktion direkt mit Ihnen in Kontakt treten. Sei es die Mitteilung über eine neue Bankverbindung, eine Anfrage zu einem bestehenden Vertrag oder die Meldung eines Schadens.

 

Die individuelle Beratung und Betreuung durch den persönlich bekannten Ansprechpartner ist - unserer Meinung nach - durch nichts zu ersetzen. Die voranschreitende Digitalisierung sollte aber im Alltag des Dienstleisters berücksichtigt werden. Deshalb heißt es, den persönlichen Kontakt durch moderne Medien abzurunden und die Kundenbeziehung gegen digitale Mitbewerber zu schützen.

 

 

NUTZEN #2

#TRANSPARENZ   #CROSS-SELLING

 

Ihr Kunde möchte in seinem digitalen Kundenordner natürlich alle seine Verträge einsehen können. Sollte ein Vertrag nicht erfasst worden sein, so hat er zukünftig die Möglichkeit, Ihnen - über die Fotofunktion seines SmartPhones - die ersten Seiten des entsprechenden Vertrags abzufotografieren und hochzuladen.

 

Auch das Optimieren von Verträgen ist selbstverständlich möglich:

 

NUTZEN #3

#KUNDENBINDUNG  #FINTECH

 

Die digitalen Kundenordner / Vertrags-Apps von FinTechs oder von anderen Versicherungsmaklern sind nun keine Konkurrenz mehr für Sie. Werbeaussagen, wie z.B.

 

"Mit ... managst du all deine Versicherungen digital in einer App."

 

werden Sie ab sofort nicht mehr beunruhigen. Denn Ihr Kunde benötigt einen solchen Service nicht, da er über Sie bereits alle Verträge im Griff hat.

 

Hier ist Ihre Antwort auf die FinTechs:

↓ Gibt es Schnittstellen von Maklerverwaltungsprogrammen? ↓

Ja, derzeit sind wir das Kundenportal von dem Maklerverwaltungsprogramm CODie, SALIA und FINASS. Weitere werden folgen. Hier können Sie uns mitteilen, dass Sie Interessen an einer Schnittstelle von Ihrem MVP haben.

Es gibt aber auch Schnittstellen zu Vergleichsprogrammen und der dvvf.

↓ Kann ich den digitalen Kundenordner auf mein Geschäftsmodell anpassen? ↓

Sie können natürlich Ihren digitalen Kundenordner komplett auf Ihre Wünsche anpassen. Sie können Sparten (z.B. die Hinterbliebenenvorsorge oder die Arbeitskraftabsicherung) umbenennen, aber auch löschen. Natürlich können Sie auch eigene Sparten hinzufügen.

Unter jeder Sparte gibt es verschiedene Produkte, welche Sie ebenfalls umbenennen, löschen aber auch eigene hinzufügen können. So liefern wir myDIVERSO+ standardmäßig aus:

Screenshot 2015-12-06 07.47.23

 

Hier 2 Beispiele, wie Anwender myDIVERSO+ auf ihr Geschäftsmodell angepasst haben.

  • Erweiterung in Form eines digitalen Notfallordners:

Menue-002

  • Kompletter Umbau auf eine Unternehmensberatung:

Menue-003

 

 

↓ Gibt es den digitalen Kundenordner auch als APP? ↓

myDIVERSO+ gibt es für die Endkunden in einem moderneren, frischeren Design. Natürlich full responsive, so dass Ihr Kunde über die WebAPP auf seinem SmartPhone seine aktiven Verträge, sowie die Vertragsdetails kurz und kompakt sehen kann. Somit sind Sie immer in der Hosentasche Ihres Kunden und dieser kann Ihnen dann Mitteilungen schicken, wann immer er gerade daran denkt.

Parallel dazu wird es natürlich auch weiterhin die Desktop-Version geben mit allen bisher bekannten Funktionalitäten. Unter anderem kann Ihr Kunde jederzeit nachlesen , für was er welchen Vertrag hat oder braucht.  Die Beschreibungen sind editierbar, so dass Sie Ihre Texte

Foto 2

Weiterhin wird er über die integrierte Analyse sofort erkennen können, ob und wenn ja, wo Handlungsbedarf besteht.

Foto 2

↓ Sieht mein Kunde, wer hinter meinem digitalen Kundenordner steckt und kann ich meine CI verwenden? ↓

Standardmäßig sieht Ihr Kunde, wer der Anbieter ist:

LogIN-normal

 

Es besteht aber natürlich auch die Möglichkeit, dass Sie den digitalen Kundenordner über die so genannte WhiteLabel-Lösung bei Ihren Kunden einsetzen.

Hier verschwinden sämtliche Hinweise auf uns. Sowohl aus der Domain

WhiteLabel-2015-12-001

als auch aus dem Login-Bereich

WhiteLabel-2015-12-002

Im Rahmen der WhiteLabel-Version haben Sie dann auch die Möglichkeit, den digitalen Kundenordner in Ihre Farben zu bringen:

WhiteLabel-2015-12-003

Für die WhiteLabel-Lösung entstehen zusätzliche einmalige und laufende Kosten.

↓ Kann ich den Login zu myDIVERSO+ in meine Homepage integrieren? ↓

Kaufen Sie sich hierzu am besten ein entsprechendes Foto, z.B. bei fotolia, bauen dieses auf Ihrer Homepage ein und verlinken dieses dann mit https://mydiverso.net

Beispiel:

Laptop_Ordner

↓ Kann mein Kunde seine Daten verändern oder Verträge anlegen? ↓

Lassen Sie uns diese Frage kurz mit ein paar Gegenfragen beantworten?

Möchten Sie wirklich, dass Ihr Kunde in Ihrem Live-System Daten verändern, hinzufügen oder sogar löschen kann?

Weiß ihr Kunde, bei der Vertragsanlage immer ganz genau, welchen Vertrag er dort gerade anlegt? Ist es eine fondsgebundene oder eine kapitalgebundene Rentenversicherung? Eine Riester- oder vielleicht doch eine Rürup-Rente? Ist in der Privathaftpflicht die Haus- & Grundbesitzerhaftpflicht mitenthalten?

Wir sind der Meinung, dass Sie der Herr der Daten sein sollten.  Aus diesem Grund kann Ihr Kunde mit Ihnen über das integrierte Mitteilungsformular kommunizieren. Dort kann er Ihnen Änderungswünsche, Fragen zu bestehenden Verträgen mitteilen, aber natürlich auch einen Schaden melden.

Zukünftig wird er über die Fotofunktion seines Smartphones nicht nur Schadensbilder übermitteln, sondern auch die ersten Seiten eines fehlenden Vertrages hochladen können.

So ist die Vertragsanlage einfach einfach.

 

↓ Was muss mein Kunde für den digitalen Kundenordner zahlen? ↓

Wir nehmen von Ihrem Kunden kein Geld. Sie können myDIVERSO+ Ihren Kunden als kostenfreien Service anbieten oder in eine Dienstleistungs- / Servicepauschale einpreisen. Das entscheiden Sie.

↓ Was kostet mich myDIVERSO+? ↓

Es gibt derzeit zwei Modelle.

Zum einen eine feste monatliche Nutzungsgebühr oder die Möglichkeit unsere Lösung als Pay-per-Use zu nutzen. Planen Sie den digitalen Kundenordner nur einer auserlesenen Gruppe Ihres Bestandes an die Hand geben zu wollen, dann könnte die Lösung Pay-per-Use die richtige sein. Hier zahlen Sie eine monatliche Grundgebühr und pro Kontakt und Monat einen kleinen Obolus.

Möchten Sie myDIVERSO+ mehr als 20 Familien an die Hand geben oder nutzen sogar ein Verwaltungsprogramm, welches eine Schnittstelle zu unserer Lösung hat, dann wird die PREMIUM-Version, die interessantere sein. Hier haben Sie eine feste monatliche Nutzungsgebühr. Wir unterscheiden zwischen der PREMIUMstarter (bis 100 Kontakte und 1 GB an Dokumenten-Upload) und der PREMIUM (bis 1.000 Kontakte und 25 GB Dokumenten-Upload)

Bei allen Varianten wird eine einmalige Einrichtungsgebühr  fällig. Diese beinhaltet u.a. die Einrichtung / Einarbeitung (90-minütiges Online-Coaching), sowie einen speziell für diesen Service ausgearbeiteter und aufeinander abgestimmter Makler- / Dienstleistungsvertrag mit der passenden Datenschutzvereinbarung der Kanzlei Norman Wirth im Wert von über 2.000 EUR.

 

Sie denken, myDIVERSO+ ist so teuer, dass wir die Preise verstecken müssen?

Unser Preismodell, sowie der Grund warum wir die Preise nicht öffentlich zugänglich machen, erfahren Sie in der Antwortmail auf dieses Anfrageformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!!

 

↓ Wo liegen die Daten meiner Kunden und wie sind sie gesichert? ↓

Die Anwendung:

- Datenzugriffskontrolle auf Anwendungs- und Datenbankebene
- SSL-verschlüsselte Datenübertragung zertifiziert von anerkannten Certificate Authoritys
- Komponenten zur Vermeidung von Bruteforceangriffen
- Physikalische Trennung von Datenbank und Anwendung
- Redundante Speicherung der Daten
- Tägliche Datensicherung
--- Für die Zukunft sind Hochverfügbarkeitslösungen denkbar.

Der Service Provider:

CONET Services GmbH

- Monitoring der Serverinfrastruktur
- Qualifizierter technischer Support Mo-Fr 07 - 21 Uhr

Das Rechenzentrum:

Die Server stehen im Rechenzentrum Frankfurt von Equinix

Die wichtigsten Informationen:

- N+1 Generator-Backup
- Reduntantes USV-System (2N)
- durch SLA garantierte Verfügbarkeit von bis zu 99,999 %
- Ausgebildetes Sicherheitspersonal 24/7 vor Ort
- Mehrstufige Zugangskontrolle (mechanisch und biometrisch)
- Kameraüberwachung
- ISO-27001 und BS25999 zertifizierte Informations-Sicherheits-Management-Systeme
- PCI-Zertifizierung für die Abwicklung von Kreditkartentransaktionen
- Netzwerkzugang zu mehr als 150 Carriern/ISPs
- Brandfrüherkennung
- Argon-basierte Löschgassysteme
- Brandschutzwände (F90/F120)
- Hochredundantes Kaltwasserversorgungsnetz

Die Datenbank

- mehrstufiger Schutz vor Datenbank-Injections
- mehrstufiger Schutz vor XSS
- getrennte Mandantendatenbanken mit mandantenbezogener Verschlüsselung der Zugangsdaten

↓ Wer hat Zugriff auf meine Kundendaten? ↓

Dies haben wir in der Anlage 3 zum Software-Nutzungsvertrag geregelt. Dort heißt es u.a.:

 

Anlage 3

Auftragsdatenverarbeitungsvertrag  

zwischen dem Auftraggeber und dem Anbieter, im folgenden Auftragnehmer genannt.

 

Allgemeines

(1) Der Auftragnehmer verarbeitet personenbezogene Daten im Auftrag des Auftraggebers. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer im Rahmen der Sorgfaltspflichten des § 11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) als Dienstleister ausgewählt. Voraussetzung für die Zulässigkeit einer Datenverarbeitung im Auftrag ist, dass der Auftraggeber dem Auftragnehmer den Auftrag schriftlich erteilt. Dieser Vertrag enthält nach dem Willen der Parteien und insbesondere des Auftraggebers den schriftlichen Auftrag zur Auftragsdatenverarbeitung i.S.d. § 11 BDSG und regelt die Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung.

 

(2) Sofern in diesem Vertrag der Begriff „Datenverarbeitung“ oder „Verarbeitung“ (von Daten) benutzt wird, wird damit allgemein die Verwendung von personenbezogenen Daten verstanden. Eine Verwendung personenbezogener Daten umfasst insbesondere die Erhebung, Speicherung, Übermittlung, Sperrung, Löschung sowie das Anonymisieren, Pseudonymisieren, Verschlüsseln oder die sonstige Nutzung von Daten.

 

(3) Der Auftragnehmer führt regelmäßig im Auftrag des Auftraggebers Wartungs- und/oder Pflegearbeiten an MYDIVERSO durch. In diesem Zusammenhang ist es nicht ausgeschlossen, dass der Auftragnehmer Zugriff auf personenbezogenen Daten bekommt bzw. Kenntnis erlangt. Nach § 11 Abs. 5 BDSG ist daher der Abschluss eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages erforderlich. Dieser Vertrag enthält nach dem Willen der Parteien und insbesondere des Auftraggebers den schriftlichen Auftrag zur Auftragsdatenverarbeitung i.S.d. § 11 BDSG und regelt die Rechte und Pflichten der Parteien zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege von IT-Systemen.

↓ Wer steckt hinter dem digitalen Kundenordner? ↓

Die diVersO GmbH entwickelt und vertreibt myDIVERSO+ - DEN digitalen Kundenordner.

myDIVERSO+ stand anfänglich für "Mein digitaler Versicherungsordner". Aber bereits 2012 war uns klar, dass wir mehr als nur einen digitalen Versicherungsordner anbieten wollten. Aus dem digitalen Versicherungsordner wurde durch die Kombination mit Vorsorgeverfügungen und dem digitalen Erbe schnell der digitale Notfallordner. Nachdem wir Mitte 2015 - zusammen mit der Deutschen Vorsorgedatenbank AG - einen Notfallplan für Privatpersonen entwickelt haben, kann man innerhalb unserer Software auch die Handlungsanweisungen für seinen Bevollmächtigten erfassen.

myDIVERSO+ ist mehr als nur ein neutraler, digitaler Kundenordner. myDIVERSO+ ist ein Konzept für Finanzdienstleister.

Gegründet wurde das Unternehmen 2010 von Ralf Kohl, welcher in seiner Eigenschaft als Versicherungsmakler immer wieder auf unsortierte Versicherungsordner gestossen ist und aus dieser Situation das Geschäftsmodell "physische Ordnerverwaltung" und "digitale Bereitstellung" entwickelt hat. Mit myDIVERSO+ wird dem (Finanz-)Dienstleister die Möglichkeit gegeben für eine bisher kostenfreie Dienstleistung eine Servicepauschale zu erheben. Vor allem aber steht unsere Software für Kundenbindung.

Umgesetzt wurde die Vision eines digitalen Versicherungsordners durch Mathias Greipl, welcher die Wünsche und Bedürfnisse aus der Praxis für die Praxis in eine anwenderfreundliche und intuitive Software umgesetzt hat. Externe Mitarbeiter unterstützen uns bei der Entwicklung des Designs und den weiteren Funktionalitäten.

 

↓ TESTEN oder BESTELLEN ↓

Hier können Sie entscheiden, ob Sie unseren digitalen Kundenordner myDIVERSO+ erst einmal 30 Tage lang testen oder direkt bestellen möchten.

↓ HIER KÖNNEN SIE EINEN TESTZUGANG BEANTRAGEN ↓

Testen Sie myDIVERSO+ 30 Tage lang vollumfänglich und selbstverständlich kostenfrei. Danach entscheiden Sie sich für eine der Varianten oder wir löschen Ihren Account ohne dass Sie kündigen müssen und Ihnen Kosten entstehen.

Der "Testzugang" ist ein vollwertiger Zugang, so dass Sie bereits in den ersten 4 Wochen Ihre Kunden für Ihre neue Dienstleistung begeistern und erste Umsätze generieren können.

Zur Einrichtung benötigen wir Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail Adresse, welche auch gleichzeitig Ihr Benutzername wird:

Nach Ablauf des ersten, kostenfreien "Testzugangs" stellen wir Ihnen für jede weitere 30-tägige Testphase 74,90 EUR in Rechnung.

↓ HIER KÖNNEN SIE myDIVERSO+ BESTELLEN ↓

WICHTIG:


 

Bitte tragen Sie in der Ansprechpartnersuche NICHT Ihre Homepage ein, 
sondern handschriftlich auf dem ausgedruckten Software-Nutzungsvertrag!!

 

In der Pay-per-Use-Version wird - zusätzlich zur monatlichen Nutzungsgebühr - 
pro Kontakt und Monat 0,50 EUR abgerechnet und es sind keine Schnittstellen enthalten.

 


 

Erst mit Unterzeichnung des ausgedruckten Software-Nutzungsvertrages wird dieser rechtskräftig!

Unser Blog

Hier schreiben wir, was uns beschäftigt.

Wollen Sie den FinTechs wirklich Ihre Kunden überlassen?

  Die digitale Kundenordner-Lösung für Ihre Kunden Alternative Einnahmen für Finanz- und Versicherungsmakler   KNIP, GetSafe, Clark, myfeelix & Co.…
WEITERLESEN

VERTRIEBSAUFTAKT AM 20.01.2016 IN KASSEL

Hiermit laden wir Sie zu unserem gemeinsamen Workshop rund um das Thema ein. An diesem Tag geht es um die…
WEITERLESEN

Pressemeldung – myDIVERSO+ 2.0 ab sofort in den Hosentaschen der Kunden

Pünktlich zum Jahreswechsel ging es online. Das Update auf myDIVERSO+ 2.0 NEU - Die WebApp. Unsere Anwender in den Hosentaschen…
WEITERLESEN